Archiv: März 2015

Ensemble Aubergine begeistert die Zuhörer im Dorfgasthaus „dasrößle“

22.03.2015 Kulturverein, Pressearchiv Keine Kommentare

Zum ersten Mal gastierten internationale Künstler im Geschwender Dorfgasthaus „dasrößle“. Das „Ensemble Aubergine“ reiste aus Basel an und stellte das neue Programm mit dem Titel „Wo bin ich daheim“ den zahlreichen Gästen vor. Songs, Schlager, Chansons, ein musikalischer Rundschlag mit Schräglage wurde versprochen und auch geliefert. Das sich die fünf professionell ausgebildeten Sänger nicht nur in Basel sondern auch beim Kulturverein im“rößle“ daheim fühlten merkte man gleich beim ersten Song „Das kannst du mir nicht verbieten“. Frontfrau Kathrin Fehr und Ihre vier Männer Nicolas Savoy, Daniel Zellweger, Christoph Grau-Kaufmann und Richard Erig brillierten mit mehrstimmigem Chorgesang in Perfektion. Mit launischer Moderation wurde nicht nur das eine oder andere menschliche Problem wie „Orangenhaut“, „Sei mal verliebt“ oder „Wenn ich mal groß bin“ musikalisch behandelt, sondern auch wertvolle Tipps wie „Wir sanieren unsere Beziehung“ gegeben. Nicht fehlen durften natürlich Songs mit schweizerischer Herkunft wie „z´Basel an mym Rhy“ oder „En Schatz am Zürichsee“. Eindeutiges Highlight des unterhaltsamen Abends war, das von Richard Erig zusammengestellte Potpourrie „Wie tickt die Schweiz“, mit zahlreichen „Gassenhauern“ wie Hazy Osterwalds legendärem „Kriminal-Tango“ oder der bekannten „Frau Stirnima“. Die Begleitung mit Akkustikgitarre und Keyboard fügte sich harmonisch in die excellenten Stimmen mit ein. Die begeisterten Gäste dankten es den Sängern mit lang anhaltendem Applaus und so wurde gerne noch die eine oder andere Zugabe gebracht. Die von der ausgezeichneten Küche angebotenen „Auberginen“ rundeten auch kulinarisch einen gelungenen Abend ab.

aubergine (1) aubergine (5) aubergine (10) aubergine (7) aubergine (16) aubergine (29) aubergine (23) aubergine (22) aubergine (14)