Tag: Mauerbrecher

Gelungener Impro-Abend im Dorfgasthaus „dasrößle“

12.04.2019 Kulturverein, Rückblick Veranstaltungen Keine Kommentare

Das Impro-Theater DIE MAUERBRECHER aus Freiburg waren wieder zu Gast im Dorfgasthaus „dasrößle“ und diese freuten sich, schon das 4. Mal in dieser einzigartigen Atmosphäre auftreten zu dürfen.

Vor Beginn konnte der Kulturverein „dasrößle“ e.V. Gudrun Schwörer mit ihrem Mann Clemens als treues Mitglied des Vereins für ihren 10maligen Besuch mit einem kleinen Präsent ehren.

Nach eifrigem Erwärmen mit dem Publikum sprang der Funke von den Mauerbrechern direkt über. Die Zuschauer zögerten nicht, für die verschiedenen Improvisations-Spiele die geforderten Stichworte beizutragen. Das Genre, das Thema, konkrete Stichwörter oder die Gefühlswelt der Szenen wurden aus dem Publikum bestimmt und von den fünf „Impronauten“ auf der Bühne direkt und ohne zu Zögern umgesetzt. Aus skurrilen Konstrukten ergaben sich unerwartete Stimmungsumschwünge und galoppierende Szenenwechsel, die das Publikum zum Beben brachten. Besonders, als eine Unterhaltung zweier Akteure synchron in Gebärdensprache übersetzt wurde, blieb in den Rängen kein Auge trocken.

Nach einem donnernden Applaus gaben die Akteure nochmals ein Remix der Highlights vom Abend als Zugabe.

Die Mauerbrecher

11.04.2019 Keine Kommentare

Impro-Show: Stand alone- Ein Querschnitt durch alle Formen des Improvisationstheaters.

Improvisation heißt, spontan die Vorgaben des Publikums auf der Bühne zu inszenieren. Die Darsteller wissen vor Beginn einer Szene nicht, was sie spielen werden. Ihre Kunst besteht darin, in Bruchteilen von Sekunden thematische Vorschläge oder Ideen aufzunehmen, weiterzudenken und spontan als schlüssige Szene auf die Bühne zu bringen. Ideengeber sind sowohl die Mitglieder des Ensembles als auch das Publikum. Impro-Theater heißt immer Überraschung. Vorstellungen sind weder einstudiert noch vorhersehbar. Auf der Bühne geschieht nur Unmittelbares und Authentisches. Die Schauspieler erhalten ständig neue Handicaps zur Steigerung der Schwierigkeit und zur Erheiterung des Publikums.

 

Mitglieder des Kulturvreins „dasrößle“ erhalten ermäßigten Eintritt: 12,- €

 

Turbulenter Impro-Theaterabend im Geschwender Dorfgasthaus

11.03.2016 Kulturverein, Rückblick Veranstaltungen Keine Kommentare

Der Kulturverein „dasrößle“e.V. landete mit der Freiburger Impro-Theatergruppe „Die Mauerbrecher“ wieder einen Volltreffer. Bereits zum dritten Mal gastierte die gut aufgelegte Truppe aus Freiburg im Gasthaus „dasrößle“ in Geschwend.
Daß es den Freiburgern im Oberen Wiesental gefällt, zeigten Henriette Lauber, Ralf Lutz, Andreas Lasch und Reinhard Bodenmiller, die zusammen mit Gitarrist Philipp Kailer einen Kleinkunstabend par excellence boten.  Doch nicht nur die Schauspieler zeigten sich von Ihrer besten Seite, auch das Publikum durfte kräftig mitarbeiten, und so improvisierte man zusammen von der „Aufwärmübung“ bis zu begeistert geforderten Zugaben am Ende des Abends. Das Publikum konnte immer wieder mit Vorschlägen, Szenen und Situationen vorgeben, die von den Schauspielern mit außerordentlich schneller Auffassungsgabe umgesetzt wurden.Und so kam es zu teilweise abenteuerlichen Dialogen zum Beispiel beim Zettelspiel oder in der Horror-Küche. Kräftig ins Schwitzen kam die eingespielte Truppe auch beim Einsatz des Gebärdendolmetschers, der die Simultanübersetzung des Afrikaurlaubs mit vollem Körpereinsatz souverän bewältigte.  Und so gab es an diesem, nicht alltäglichen, Theaterabend nur lachende Gesichter, die spät am Abend das gemütliche Dorfgasthaus „dasrößle“ verließen.

Mauerbrecher_5   Mauerbrecher_1Mauerbrecher_2 Mauerbrecher_6